Religion



„Zünde ein Licht an“ war das Motto der diesjährigen Adventkranzsegnung, die Dechant Gregor Slonka mit vielen Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften in der Aula des Schulhauses feierte. Die 1A stellte bei dieser Feier in einem kurzen Anspiel dar, wie wichtig auch ein kleines Licht sein kann. Denn selbst ein kleines Licht kann die Finsternis besiegen.



Passt eine Krippe in einer Zündholzschachtel?



Bei uns schon - mit einer Vorlage von Kurt Mikula machte die 3B es möglich. Die Klasse gestaltete die Krippen im Rahmen des Religionsunterrichts mit dem Ziel, die Schachteln an einsame und alte Menschen zu Weihnachten zu verschenken.

Aschermittwoch - Gottesdienst

Zelebriert von Pastoralassistentin Carolin Schmiedpeter feierten wir am 14.2. eine Aschenkreuzfeier in der Aula. Ein Lehrerteam sorgte für den musikalischen Rahmen, die SchülerInnen trugen die teilweise im Religionsunterricht selbstverfassten Texte zum Thema Asche und Fasten vor. Dabei gab es Hinweise wie man mit den Ohren, Händen, Füßen, den Augen und dem Mund fasten kann.

Denn im Sinne von Bonhoeffer versuchen wir in der Fastenzeit bereit zu werden, uns von Gott unterbrechen zu lassen.


Werke der Barmherzigkeit kreativ

Die 7 Werke der Barmherzigkeit sind Gegenstand des Religionsunterrichts in der 6. Schulstufe. Die Klassen beschäftigten sich damit auch kreativ. Wortbilder, bei die Wörtern, welche die Werke der Barmherzigkeit beschreiben, einfallsreich verwendet werden sollten, wurden gestaltet. Es entstanden Herzen und Sterne. Diese wurden zusammengesetzt zu einem Himmel der Barmherzigkeit, der das Schulhaus schmückt.


Im Religionsunterricht beschäftigten sich die 1. Klassen mit Wegbegleitern.

Ein Stationenbetrieb war dabei ganz den Engeln gewidmet. Dabei dürften Engel gebastelt, gezeichnet, erforscht werden. Und die Schülerinnen und Schüler konnten auch selbst zu Engel werden.