Der Luftdruck

- eines von vielen spannenden Themen wurde in vergangener Physikstunde erforscht.

Magdeburger Halbkugeln

Im Jahre 1657 bewies der Wissenschaftler Otto von Guericke, wie stark der Luftdruck in der Erdatmosphäre ist.
Dafür legte er zwei 50 cm große Halbkugelschalen so aneinander, dass sie eine Kugel bildeten. Anschließend entzog er der Kugel die Luft mit einer Pumpe, die er selbst erfunden hatte. In der Kugel war also kein Luftdruck mehr. Der äußere Luftdruck drückte die beiden Halbkugeln nun so stark zusammen, dass sie sich selbst mit 16 Pferden nicht mehr auseinanderziehen ließen! Sie konnten erst wieder getrennt werden, nachdem der Wissenschaftler wieder Luft in die Kugeln einströmen ließ.

Das glaubst du nicht? Wir haben es ausprobiert…

Und zu guter Letzt: Wenn die Schwedenbombe zu einer „Bombe“ wird…

Während die Vakuumpumpe läuft, platzt die Schwedenbombe zuerst langsam auf, aber mit der Zeit wird die Schaumfüllung immer größer und größer. Lässt man wieder Luft in die Glocke hinein, dann fällt die Schwedenbombe wieder komplett zusammen.