MS Wissenschaft

Im Rahmen des naturwissenschaftlichen Zweiges besuchten die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse die MS Wissenschaft, das schwimmende Science Center.

Im Wissenschaftsjahr 2016/17 ist die MS Wissenschaft zum Thema Meere und Ozeane auf Tour. Sie lädt ein zu einer Forschungsexpedition in die faszinierende Welt unter Wasser. Die Besucher erfahren mehr über Vergangenheit und Zukunft der Ozeane, ihre Bedeutung für den Menschen und die Erforschung und den Schutz dieses größten und artenreichsten Lebensraums der Erde.

Ozeane bedecken unseren Planeten zu rund 70 Prozent, sie binden etwa 97 Prozent des weltweiten Wasservorkommens. Der Artenreichtum im Meer übertrifft den an Land, und ein großer Teil der geschätzt mehreren Millionen Lebewesen dort sind noch unbekannt. Nicht umsonst heißt es, dass selbst die Rückseite des Mondes besser erforscht ist als die Tiefsee.

Auch für den Menschen haben die Ozeane eine immense Bedeutung. Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung lebt in küstennahen Regionen. Jeder dritte Mensch nutzt die Meere als Nahrungsquelle. Zwei Drittel des gesamten Frachtaufkommens nehmen den Weg über das Meer. Als Speicher für Kohlendioxid wirken sie dem menschengemachten Klimawandel entgegen.

Das Verhältnis zwischen Mensch und Meer ist nicht unproblematisch. Überfischung, Versauerung der Meere, der steigende Meeresspiegel und die Vermüllung mit Plastik sind Beispiele dafür. Darum gibt es viele gute Gründe, Ozeane und Meere in ihrem ganzen Facettenreichtum zu erforschen.